prevnext

Totentanz

In einer aussergewöhnlichen Total-Installation haben sich Gerda Steiner und Jörg Lenzlinger mit dem Motiv und der Bedeutung des Totentanzes auseinandergesetzt. Am Ursprungsort des 1805 zerstörten Basler Totentanzes, einem ehemaligen Friedhof, realisierten sie parallel zur Basler Herbstmesse eine Marktsituation. Sie luden Kunstschaffende aus den unterschiedlichsten Sparten ein, um Bilder, Urnen, Modelle und Performances zu schaffen. Jeder Marktstand und jede Darbietung eröffnete einen einzigartigen Blick auf den Tod. Die reich bebilderte Publikation spiegelt Manifestationen, Überlegungen und Dokumente zum Totentanz und seiner Bedeutung für die Gesellschaft.

 

Christoph Merian Verlag

Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger

200 x 265 mm, 192 Seiten, zweisprachig englisch, deutsch

240 meist farbige Abbildungen,

broschiert mit Schutzumschlag

aus Leinen