Sur

Sûr – so heisst die Innenstadt der Millionenmetropole Diyarbakırs (kurdisch: Amed) im kurdischen Südosten der Türkei, im Grenzgebiet zu Syrien und dem Irak.

Die Fotografien von Eren Karakus dokumentieren den Alltag in seiner Heimatstadt. Sein Arbeitsgerät ist eine unauffällige Handykamera, mit der er Augenblicke aus dem Leben in Sur einfängt – und so Einblicke gewährt, die sonst im Verborgenen blieben.

Dank der Gewerkschaft Unia konnten die Aufnahmen im November in Genf gezeigt werden.

Gestaltung: Bureau Dillier, Thomas Dillier/Beat Roth